Das schreiben unsere Gäste über uns

Durch Zufall haben mein Mann und ich die Kutscherstube entdeckt. Von außen eher unscheinbar - eben typisch Lüneburger Bürgerhausfassade - waren wir von der Inneneinrichtung mehr als überrascht und angetan. Man fühlte sich von Anfang an besonders wohl. Kein Standardrestaurant, sondern ein kleines Gesamtkunstwerk tat sich uns auf mit einem ganz besonderen Ambiente. Der Koch kam sogar an unseren Tisch und gab uns seine Tagesempfehlung. Kurzum der Tafelspitz war außergewöhnlich zart und der sardische Wein verdient eine Extra-Note. Wir können nur sagen, wir haben ein neues Domiziel entdeckt und sind seitdem regelmäßig hier zu Gast. Einfach köstlich und sehr empfehlenswert. 

 

Ines und Paul Martz, Bremen

Wir waren schon immer Gäste in den Kutscherstuben. Nicht nur unsere Eltern, sondern auch wir jungen Leute gehen dort gern hin, zumal die Preise im Bistro wirklich sehr fair und bezahlbar sind. Wir jungen Leute bevorzugen natürlich mehr die italienische Küche und unsere Eltern sind natürlich erfreut, das es hier noch echte Wiener Schnitzel gibt - also vom Kalb. Wo gibts das schon noch? Wir jedenfalls sind begeisert

 

Angelika Dreyer, Adorf

Man kann auch italienisch essen! Das wußten wir viele Jahre gar nicht, daß wir auch Antipasta und Scaloppine in der Kutscherstube bestellen können. Danach ein Grappa und für meine Frau einen Cappuccino, was will man mehr. Die Bedienung war übrigens sehr aufmerksam und angenehm unaufdringlich. Nichts ist schlimmer als wenn man alle 5 Minuten gefragt wird, ob man noch einen Wunsch hat. Weiter so, so kommen wir gerne wieder.

 

Bernd aus Uhlenhorst

Die Kutscherstuben sind ja eine feste Größe in Lüneburg und eines der wenigen Restaurants, das noch im  klassischen Sinne gehobene aber nicht abgehobene Küche bietet. Das macht das von Davide Piras seit vielen Jahren geführte Haus so an-

genehm: beste Qualität, guter Service und eine exzellente Küche in absoluter Wohlfühlatmosphäre. Ich besuche die Kutscherstuben sowohl privat als auch geschäftlich immer sehr gern, sind sie doch ein Vorzeigestück von Lüneburg, ein Stück lebendige Geschichte in unserer schnellebigen, hektischen Zeit. Deshalb können die Lüneburger mit Recht stolz auf die Kutscherstuben sein - hier stimmt einfach alles.

 

Franz-Josef Wulff, Amelinghausen

Wir waren neulich auf der Durchreise in Lüneburg und entdeckten durch Zufall die Kutscherstuben. Wir waren angenehm überrascht über das Ambiente - also die gelungene Kombination von Tradition und Moderne d.h nicht Pferdehalfter an den Wänden, sondern Picasso und Bruno Bruni. Auch das Essen war ganz hervorragend. Man merkt sofort das hier Köche arbeiten und keine Aufwärmer, die Fertigkost  in einem Automaten erhitzen. Die Seezunge war Spitzenklasse, aber auch die Scholle mit kleinen gebratenen Speckwürfelchen und Salzkartoffeln waren so wie man sie kaum noch findet.

 

Uwe Jenkner, Hamburg

Schön finde ich, daß man auch nur auf ein Pils, die Kutscherstuben besuchen kann ohne gleich ein Drei-Gänge-Menü bestellen zu müssen. Deshalb treffen wir uns auch oft mitten in der Woche zu einem Stammtisch. Wir stellen meistens dazu eine kleine Käseplatte von der sich alle bedienen. Für uns hat die Kutscherstube schon richtig ein wenig Kultcharakter, man kennt die Gäste und kann schon fast von einem Club sprechen.

 

Oliver und Janine Ganzkow